Skip to main content

Wie bügelt man Seide?

Du stellst Dir die Frage wie bügelt man Seide? Das möchte ich Dir im weiteren Text gerne erklären. Da Seide zum Bügeln feucht sein muss, kannst du das Kleidungsstück vorsichtig mit wenig mildem Waschmittel lauwarm waschen und danach mit klarem Wasser ausspülen. Damit es nicht tropfnass ist, solltest du den Stoff in ein Handtuch wickeln und sanft ausdrücken. Wenn du das Kleidungsstück nicht waschen möchtest, wickelst du es einfach in ein gut feuchtes Tuch, z. B. ein Handtuch, und wartest, bis der Stoff die Feuchtigkeit aufgesogen hat. Danach kannst du mit dem Bügeln beginnen.

Wie bügelt man Seide – Das Bügeleisen muss absolut sauber sein

Wie bügelt man Seide

© VERSUSstudio / Fotolia.com

Bevor du das Bügeleisen an den Strom anschließt, solltest du nachsehen, ob die Sohle – das ist die Gleitfläche des Bügeleisens – absolut sauber ist. Eingebranntes oder Farbflecken können die Seide ruinieren. Sie kann festkleben oder verfärben.

Findest du Flecken oder Rückstände, reinige die Sohle mit einem speziellen Bügeleisen-Reiniger. Du kannst aber auch Zitronensäure verwenden. Gib diese auf ein Tuch und reibe die leicht angewärmte Fläche ein. Poliere dann nach.

Wiederhole den Vorgang einmal. Wie mein Bügeleisen Test gezeigt hat, sind vor allem T-IonicGlide Bügelsohlen von Philips sehr unanfällig gegen alle möglichen Verschmutzungen. Das Philips GC4928/30 PerfectCare Azur Dampfbügeleisen  ist aufgrund seiner automatischen Temperaturregelung, sehr gut für das Bügeln von Seide geeignet.

Alternativ kannst du auch selbst eine Reinigungspaste herstellen. Mische einen Esslöffel Wasser mit zwei Esslöffeln Backpulver. Diese Paste gibst du auf die Bügelsohle und reibst fest. Mit einem feuchten Tuch wischst du danach die Paste wieder ab und polierst mit einem trockenen Tuch nach. Weitere Infos in meinem Ratgeber „Wie bekomme ich das Bügeleisen sauber?

Jetzt kann die Seide gebügelt werden

Schließe dein Bügeleisen an den Strom an und stelle die niedrigste Temperatur ein. Lege den Seidenstoff nicht direkt auf das Bügelbrett. Lege ein Laken aus Baumwolle unter und darauf dann den Seidenstoff. Seide sollte immer von links gebügelt werden. Du erkennst die linke Seite daran, dass sie matter ist und nicht so glänzt wie die Vorderseite. Ziehe den Stoff glatt. Mehr zum Thema auf links bügeln findest Du hier: Warum sollte ich auf links bügeln?

Lege nun ein Tuch – ebenfalls aus Baumwolle – auf die Stelle, auf die du das Bügeleisen aufsetzen wirst. Setze die Bügelsohle auf die Fläche des Tuchs. Bewege das Bügeleisen leicht hin und her, nimm es aber rechtzeitig herunter, damit der Stoff nicht verbrennt. Auf diese Weise fährst du fort, bis du das ganze Kleidungsstück bearbeitet hast.

Wenn du das Kleidungsstück nun auf einen Kleiderbügel hängst und vollständig trocknen lässt, ist es bereit, in den Schrank gehängt oder getragen zu werden.