Skip to main content

Was ist besser ein Bügeleisen oder eine Bügelstation?

Um der ungeliebten Arbeit Bügeln nachzugehen, kann ein herkömmliches Bügeleisen oder aber eine Bügelstation genutzt werden. Häufig ist zu hören, dass Letztere lediglich in Hotels oder in der Industrie gebräuchlich sind. Das ist aber schon lange nicht mehr der Fall, sodass Bügelstationen auch immer häufiger in Privathaushalten zu finden sind. In Singlehaushalten lohnen sie sich zwar eher nicht, bei einer vier-köpfigen Familie können sie dagegen sehr nützlich sein. Immer mehr Menschen stellen sich die Frage, was ist besser ein Bügeleisen oder eine Bügelstation? Im folgenden Artikel, möchte ich beide Varianten gegenüberstellen.

Was ist besser ein Bügeleisen oder eine Bügelstation?

Was ist besser ein Bügeleisen oder eine Bügelstation?

© didesign / Fotolia.com

Der wohl wichtigste Vorteil der Bügelstation gegenüber einem herkömmlichen Bügeleisen ist die höhere Dampfleistung.

Zudem können sie auch deutlich mehr Druck erzeugen, was sehr wichtig sein kann, wenn hartnäckige Kleidungsstücke gebügelt werden sollen. Diese Erfahrung mache ich auch im Rahmen meiner Bügeleisen Tests immer wieder.

Herkömmliche Dampfbügeleisen verfügen in der Regel über eine Dampfleistung von ungefähr 40 g/min. Eine Dampfbügelstation ist in der Lage, Dampfmengen bis zu 120 g/min zu erzeugen. Mehr Dampf und größerer Druck sorgen dafür, dass der Dampf in größeren Mengen und kraftvoller in die Fasern eindringt, sodass sich diese leichter glätten lassen. Somit können auch mehrlagige Textilien deutlich leichter und vor allem auch schneller gebügelt werden. Denn in der Regel reicht ein einmaliges Bügeln aus, da der hohe Dampfdruck dafür sorgt, dass auch die andere Seite glatt wird.

Geht man der Fragestellung nach, was ist besser ein Bügeleisen oder eine Bügelstation, kann man feststellen, dass das Bügeleisen einer Dampfbügelstation leichter und auch handlicher ist als ein herkömmliches Dampfbügeleisen. Denn dieses muss mit einem Schlauch und einem separaten Wassertank verbunden werden, damit es Dampf erzeugen kann. Das Gewicht des Wassertanks, befindet sich also nicht im Handteil selbst. Der Wassertank der Dampfbügelstation ist mit 0,8 Liter bis 1,8 Liter vergleichsweise groß und muss daher im Gegensatz zu einem Bügeleisen relativ selten befüllt werden.

Ältere herkömmliche Dampfbügeleisen sollten mit einer Mischung aus destillierten Wasser und Leitungswasser versorgt werden. Viele Dampfbügelstationen kommen mit normalem Leitungswasser aus, wenn der Wasserhärtegrad nicht höher als 17°dH ist. Um diesen zu messen, können Teststäbchen in der Apotheke gekauft werden. Wenn das Leitungswasser sehr hart ist, sollte destilliertes Wasser verwendet werden. Vorteilhaft ist, wenn ein transparenter Wassertank vorhanden ist, damit direkt erkannt werden kann, wann er wieder befüllt werden muss.

Somit wird also klar, dass die Dampfbügelstation für regelmäßige Bügelarbeiten zum Beispiel im Familienhaushalt besser ist als ein herkömmliches Bügeleisen. Dieses hat jedoch den Vorteil, dass es in der Regel etwas günstiger erworben werden kann und platzsparender ist.

Weitere Informationen zum Thema Dampfbügelstation, findest DU auch in meinem Artikel „Welche Dampfbügelstation ist gut?

Oder auch hier: Dampfbügelstation kaufen – Worauf muss ich achten?