Skip to main content

Bügeleisen entkalken- Anleitung: So wird’s gemacht!

Bügeleisen sind, ebenso wie viele andere Haushaltsgeräte, äußerst anfällig für Kalkablagerungen. Der Kalk aus dem Dampfbügeleisen muss in regelmäßigen Abständen entfernt werden. Dies verläuft nicht nur von Hersteller zu Hersteller etwas anders, sondern auch innerhalb des Hertellersortiments gibt es Unterschiede. Eine allgemeine Anleitung zum Entkalken Deines Bügeleisen bekommst Du in diesem Artikel. Möchtest du eine Dampfbügelstationen Entkalken, helfe ich Dir in meinem Artikel Dampfbügelstation entkalken weiter.

Zum Bügeleisen Test

Bügeleisen Entkalken: Die unterschiedlichen Herstellern

Bügeleisen Entkalken Calc-Collector

Tefals Lösung zur Entkalkung des Wassertankes: Der Calc-Collector.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Lösungen zur Problematik der Verkalkung. Ist das Prinzip auch bei den meisten Modellen ähnlich, unterscheidet sich die Umsetzung der Hersteller. Auch innerhalb eines Herstellersortiments bestehen meist mehrere Arten von Entkalkungs-Vorrichtungen. Ich habe mir die unterschiedlichen Wege zur Entkalkung mal genauer angesehen. Um zu erfahren wie Du die unterschiedlichen Modelle eines Herstellers entkalkst, klicke bitte direkt auf den jeweiligen Hersteller.

Bügeleisen entkalken – Schritt für Schritt

Zunächst benötigst Du einen professionellen Flüssig-Entkalker wie z.B. diesen hier. Du kannst auch einen Entkalker in Pulverform wie diesen nutzen. Das Pulver muss dann vorher nach Dosieranleitung des Herstellers in Wasser aufgelöst werden (es kann ruhig kalkhaltiges Leitungswasser sein). Anschließend gehst du, unabhängig von deinem gewählten Mittel, wie folgt vor:

  1. Entleere den Wassertank deines Bügeleisens vollständig und fülle die Entkalkerlösung ein.
  2. Stecke nun das Bügeleisen in die Steckdose und erhitze es auf die höchstmögliche Stufe. Das ist notwendig, damit die Flüssigkeit überhaupt an die Öffnungen gelangt.
  3. Je nach Bügeleisen gibst du nun entweder selbstständig einige Dampfstöße ab oder wartest, bis das Gerät automatisch damit beginnt. Dein Bügeleisen verfügt über mehrere Programme für Dampfstöße? Dann nutze jede, damit alle Öffnungen mit dem Kalklöser in Kontakt kommen.
  4. Schalte das Gerät nun aus und warte, damit die Lösung einwirken kann. Ca. zehn Minuten Wartezeit sollten ausreichen.
  5. Bügeleisen Entkalken Azur

    Die Entkalkung des Philips Azur Advanced in Form des Calc’n’Clean.

    Jetzt wiederholst du das Spiel: Heize das Bügeleisen erneut auf und stoße ein wenig Dampf durch die Düsen. Schmutz und Kalk sollten jetzt sichtbar aus den Öffnungen treten. Wenn nicht: Wiederhole die Abkühlungs- und Aufheizungsprozedur erneut. Falls notwendig, fülle ein wenig Entkalkerlösung nach. Dieses Vorgehen wiederholst du jetzt so oft, bis kein Kalk mehr aus den Öffnungen dringt, wenn du die Dampffunktion betätigst.

  6. Jetzt bist du fast fertig und die Öffnungen sind von Kalk (und allen anderen Ablagerungen) befreit. Du darfst allerdings nicht vergessen, ausgiebig nachzuspülen! Entleere also das Bügeleisen komplett und gieße Wasser nach (am besten die destillierte Variante). Zwei bis drei Wiederholungen sollten ausreichen, um sicherzustellen, dass Zitronensäure, Essigreiniger oder auch chemische Präparate nicht mehr im Gerät zu finden sind.

Bügeleisen mit Essig oder anderen Hausmitteln entkalken

Wer auf spezielle Entkalkungsmittel verzichten möchte und eine gewisse Risikobereitschaft mitbringt, kann sein Bügeleisen auch mit Essig oder Zitronensäure vom Kalk befreien. Jedoch raten die meisten Bügeleisenherstellern von diesen Hausmitteln ab, da die Säure dem Innenleben des Haushaltsgerätes schaden kann. Dennoch sind zahlreiche Anwender von der Entkalkung mit Essig oder Zitronensäure begeistert. Auf der sicheren Seite bist du allerdings nur, wenn du einen professionellen Kalkreiniger benutzt.

Kalk auf der Bügelsohle

Im Laufe der Zeit kann es auch passieren, dass sich Kalk an der Sohle des Bügeleisens festsetzt. In diesem Fall bereitest du ein flaches Bad aus Entkalker vor, um auch dort das Bügeleisen zu entkalken. Stelle das Bügeleisen im ausgeschalteten, kalten Zustand in das Essigbad und lasse es dort ca. 30 Minuten stehen. Anschließend spülst du die Unterseite mehrmals ab und wischt mit einem feuchten Tuch nach. Sowohl Reste des Entkalkers als auch Kalk, der aus den Drüsen an die Unterseite gelangt ist, sollten jetzt verschwunden sein.

Braun Bügeleisen Entkalkung

Die für Braun Bügeleisen typische Entkalkungsöffnung.

Ursachen von Verkalkungen

Prinzipiell gibt es nur einen Grund, warum dein Bügeleisen verkalkt: Du verwendest ganz normales Leitungswasser. In einigen Haushalten Deutschlands herrscht eine besonders hohe Wasserhärte. Hier scheidet sich Kalk in sehr hohen Mengen aus dem Wasser ab. Das gilt umso mehr, wenn Wasser erwärmt wird. Je höher die Wassertemperatur, desto mehr Härtebildner scheiden sich aus dem Wasser ab und sammeln sich im Bügeleisen an. Die Ablagerungen finden sich vor allem im Tank, doch auch in den Wasserleitungen und in den Dampfdüsen. Das sind die üblichen Stellen bei einem Bügeleisen oder einer Bügelstation.

Mit der Zeit lagert sich Kalk aus gewöhnlichem Wasser aus der Leitung im Bügeleisen ab und verstopft die Öffnungen – und das hat gleich zwei negative Effekte:

  • Kleine Kalkansammlungen lösen sich bei der Nutzung und gelangen auf die Textilien. Wenn du das nicht rechtzeitig bemerkst, bügelst du den Kalk in die Wäsche ein und du kannst sie gleich noch einmal waschen. Umso wichtiger ist es, erst gar keinen Kalk entstehen zu lassen.
  • Das Ergebnis deiner Bemühungen wird verschlechtert: Kalk verstopft die Drüsen, durch welche eigentlich der Dampf gelangen soll. Eine verkalkte Dampffunktion hilft dir nicht mehr dabei, schneller und gleichzeitig besser zu bügeln. Das Bügeln wird anstrengender und gleichzeitig zieren mehr Falten deine Kleidung.

Vorbeugen gegen Kalk – Nie wieder Entkalken!

Noch besser als die Entfernung von Kalk ist es, ihn gar nicht erst entstehen zu lassen. Mehrere Wege führen hier ans Ziel:

  • Destilliertes Wasser ist die einfachste Methode. Du kannst dieses Wasser in großen Mengen für wenig Geld in Supermärkten oder Drogerien kaufen. Es enthält keinen Kalk und kann daher das Bügeleisen nicht verschmutzen. Lies dazu auch meinen Ratgeber für das richtige Bügelwasser.
  • Einige Hersteller produzieren „Bügelwasser“, das sowohl von Kalk befreit ist als auch mit Parfüm und anderen Duftstoffen angereichert ist. So riecht die Wäsche direkt nach dem Bügeln sehr frisch, nach Wunsch auch fruchtig oder nach Blumen.
  • Wenn alle Stricke reißen, kann es helfen, Wasser abzukochen. Dadurch lagert sich ein Großteil des Kalks im Topf oder Wasserkocher ab und das Bügeleisen erhält (beinahe) kalkfreies Wasser. Bedenken musst du dabei jedoch, dass der Kalk noch immer da ist – nur, dass du jetzt eben einen Wasserkocher anstelle des Bügeleisens reinigen musst.

Wenn du alle hier genannten Tipps befolgst und ein wenig Vorsorge betreibst, solltest du in Zukunft vor Problemen mit Kalk in und an deinem Bügeleisen verschont bleiben. Wir weisen abschließend aber noch einmal darauf hin, bei der Nutzung chemischer Reiniger bitte Vorsicht walten zu lassen!